Bye Bye Neuseeland

Bye Bye Neuseeland

Miles & Shores > Neuseeland > Bye Bye Neuseeland

Sonnenuntergang, Sunset, Mount Cook Nationalpark, Landschaft, Landscape, beautiful, New Zealand, Neuseeland, Südsinel, Miles and Shores, Reiseblog, Travelblog, blogger

Wahnsinn – so schnell waren sie rum, die zweieinhalb Wochen in Neuseeland! Wir können es gar nicht glauben und sind fast ein bisschen traurig, dass wir diese wunderschöne Insel mit all ihren Geheimnissen und noch nicht gesehenen Orten zurücklassen müssen. Gleichzeitig freuen wir uns natürlich schon auf die neuen Abenteuer in Australien. Insgesamt haben wir in Neuseeland auf der Südinsel in zweieinhalb Wochen etwa 2850 km zurückgelegt.

Die letzten Nächte waren besonders kühl, ich habe immer mit zwei Schlafsäcken geschlafen, sogar Ronnie war etwas frisch (und das heißt was!)
Ich freue mich auf alle Fälle schon auf wärmeres Klima in Melbourne. 🙂

 

Unsere Highlights in Neuseeland:

Chrisi:

  • Das Kajakfahren am Rotoroa River
  • Der Fox Glacier (für mich war es auch das erste Mal auf einem Gletscher)
  • Der Lake Pukaki – so einen türkisen See habe ich noch nie gesehen!
  • Die Strecke vom Copland Track nach Wanaka mit der tollen Aussicht und der Musik von Bilderbuch
  • In den Clay Cliffs herumklettern und sich auf einmal wieder wie in der Wüste fühlen

 

 

Ronnie:

  • Die unzähligen Schafhorden
  • Die frechen Keas
  • Das Kajakfahren am Rotoroa River, das im Abel Tasman war auch toll (aber um einiges anstrengender)
  • Dass sich die Landschaft innerhalb kürzester Zeit so stark verändert
  • Die Aussicht vom Campingplatz White Horse Hill beim Mount Cook und generell die Landschaft um den Mount Cook Nationalpark mit dem Lake Pukaki
  • Die Mentalität der Leute, die das Leben einfach etwas lockerer zu nehmen scheinen, und alles recht unstressig ist.

 


Ed hat am besten gefallen, dass er endlich wieder mit auf Urlaub war und seine Fanbase erweitern konnte – wir wurden öfter auf den kleinen Kerl angesprochen und er hat nun Fans bei den Pupu Springs, auf dem Fox Glacier und auf dem Ausflugsboot in Milford Sound.

 

Und zum Schluss:

Und weil wir teilweise das Gefühl hatten, dass den Kiwis bei ihren Namensgebungen die Kreativität ausgegangen ist, haben wir die lustigsten Namen von Flüssen und Städten festgehalten:

  • Mi Mi Creek
  • Hercules Creek
  • Dinner Creek
  • So Big Creek
  • Bagdhad Creek
  • Lake Gun
  • Lake Mistletoe
  • Test Street
  • Herbert (Stadt)
  • Brooklyn & Woodstock (Städte)

 

Kommentar verfassen

Island Countdown

Wer steckt hinter Miles and Shores?

Christina Ronnie, Miles and Shores, Reiseblogger, Reiseblog, blogger, blog, urlaubsblog, roadtrip

Wir sind Christina und Ronnie und reisen gemeinsam durch die Weltgeschichte. Ich (Christina) schreibe die Texte und verwalte die Website. Ronnie plant die Strecken, ist unser Actioncam-Hero und optische Dekoration 😉

Newsletter, Miles and Shores, Reiseblog, Travelblog, News, Roadtrip Australien, Roadtrip Neuseeland, Roadtrip Island, Kurzurlaub, Städtetrips
roadtrips, miles and shores, reiseblog, australien, travelblog, neuseeland, island, USA Westküste, reisetips, reisevorbereitung, vorbereitung
australien, roadtrip, rundreise, travelblog, reiseblog, reisebericht, erfahrungen, campervan, reisevorbereitung, miles and shores
neuseeland, new zealand, reiseblog, travelblog, erfahrung, experience, wandern, kajakfahren, roadtrip, rundtrip, südinsel, mount cook, milford soiunds, miles and shores
städetrip, städteurlaub, kurzurlaub, citytrip, weekend trip, hauptstadt, erkunden, stadt, downtown, must-see, top 10, sehenswürdigkeiten, sightseeing, miles and shores

Translate this page to your language