5 Tips für New York

5 Tips für New York

Miles & Shores > New York > 5 Tips für New York

times square, new york, ny, city, night, urlaub, reise, reiseblog, reisen, taxi, tips, things to see

New York ist eine fabelhafte Stadt! Ich war bis jetzt zwei Mal dort und bin noch immer ganz verliebt. <3
Damit bei eurem Städtetrip alles Rund läuft habe ich hier 5 Tips für New York

New York von Oben

Wenn man in New York Urlaub macht, muss man die Skyline auch unbedingt von oben sehen. Das Top of the Rock und das Empire State Building stehen überall auf den Must-See Listen und finde ich auch, dass beide einen Besuch wert sind! Ich war beide Male bei Tag am Top of the Rocks, weil man von dort aus auch einen tollen Blick übern den Central Park hat. Deshalb wollte ich das Empire State Building gerne Nachts erleben. Bei beiden gibt es natürlich Stoßzeiten, vor Allem gegen Sonnenuntergang wird es bei beiden richtig voll – plant also genug Zeit ein, wenn ihr einen Sonnenuntergang über NY erleben wollt.
Davor werden auch immer ‘Expressfahrten’ für ca. $50 Dollar angeboten, bei mir wären die aber NIE nötig gewesen (auch wenn die Verkäufer natürlich sagen, dass es drinnen SEHR lange dauert).
Beim zweiten Mal waren wir um 23:00 dort, da mussten wir uns fast gar nicht anstellen, dass Expressticket wäre also reine Geldverschwendung gewesen.
Für alle Fotojunkies: Wer tolle Fotos von der Skyline machen will, sollte den Sonnenuntergang und die blaue Stunde nutzen, das macht auf den Fotos einfach vieeel mehr her! Nehmt euch was mit zum Aufstützen, denn ‘No Tripods’

empire state building, view, ny city, blaue stunde, von oben, reiseblog, städtetrip, tips

Rooftop Bars

Rooftop Bars sind eine tolle Möglichkeit um die Cocktailstunde mit dem beeindruckenden Ambiente von New York zu verbinden. In manchen Bars kann man aber auch toll brunchen und dabei den Blick z.B. auf das Empire State Building genießen.
Wir waren in der 230 Fifth Rooftop Bar und fanden sie super! Sie ist gleich in der Nähe vom Flat Iron Building und man hat einen direkten Blick auf das Empire State Building.
Die höchste Bar New Yorks: Sky Room
Am Times Square: The Attick Room
In der Nähe vom Central Park: The Roof
In Hell’s Kitchen: The Press Lounge

Central Park

Am Besten erlebt man das New Yorker leben, wenn man an einem schönen Sonntag in den Central Park spaziert. Wir haben dort einem Kinder Baseball Game zugesehen, sind zum Castle spaziert, haben eine Balletttänzerin üben sehen, einen Gitarrenspieler einsam im Wald und jede Menge Familien, die einfach gemeinsame Zeit beim Picknicken miteinander verbracht haben. 🙂

Baseball, Central Park, New York, Kids League, sunday, Sonntag, Reise, Reiseblog

Brooklyn Bridge Sundown

Einen unvergesslichen Sonnenuntergang haben wir in Brooklyn erlebt. Wir sind am späten Nachmittag gemütlich über die Brooklyn Bridge spaziert und anschließend auf der rechten Seite der Brücke wieder Richtung East River zurückgegangen und entlang des Flusses spaziert. Man kann auch durch die Nachbarschaften streifen und die schönen Nachbarschaften genießen. Als schließlich die Sonne untergegangen war hatten wir einen tollen Blick auf die Skyline!
Wir haben von hier aus fotografiert.

brooklyn bridge, new york, black and white, brige, new york city, reiseblogger, Brücke, Blog, Städtetrip Sonnenuntergang, blaue Stunde, Skyline, New York, Insidertip, Must See, Spiegelung, East River

Museen an Regentagen

Museen sind in New York eine tolle Alternative an Regentagen. Sei es das MET, das Guggenheim, das MOMA, oder eine der wunderbaren kleineren Gallerien – New York hat an Kunst & Kultur sehr viel zu bieten. Einziger Haken: Natürlich kommen da alle auf diese Idee 😉
Wir hatten da einen tollen Vorteil: Beim New York Pass sind für das Museum of Modern Art, das Guggenheim und das Metropolitan Museum of Art ‘Fast Tracks’ vorgesehen. Das heißt, dass ihr einfach an der Schlange vorbei gehen könnt und vorgelassen werdet. Bei uns haben sie sich damals vor dem Moma über einen Block im strömenden Regen angestellt und wir konnten uns einfach vorbeischummeln 🙂
Seht euch aber auch an, ob sich der New York Pass für euch auch rechnet. Wenn ihr mehrere Aktivitäten, die beim Pass enthalten sind auf einen Tag legt, könnte euch das billiger kommen, als alle Sehenswürdigkeiten einzeln.

guggenheim-new-york

Wie waren eure New York Erfahrungen? Habt ihr noch Tips für mich?

Merken

Merken

Merken

Merken

6 thoughts on “5 Tips für New York

  1. Tina sagt:

    Tolle Informationen! Dein Blog macht wirklich Lust zu reisen!
    Für New York kann ich noch empfehlen, den Hop On/Hop OFF Bus zu nutzen. Man sieht eine Menge, bekommt einen Überblick und kann dort, wo man etwas besichtigen will, einfach aussteigen. Da macht bei so einer großen Stadt wirklich Sinn!
    Gruß, Tina

    • christinakapl sagt:

      Hallo Tina!
      Freut mich sehr, dass dir der Blog gefällt! Das mit dem Hop on Hop off tour ist ein guter Tipp! Ich muss ehrlich gestehen, dass ich noch nie mit so einem gefahren bin, auch weil ich mich meist recht genau über die städte informiere und mir sowieso genau die ziele raussuche, zu denen ich will. Ich muss aber gestehen, dass ich in New York SEHR versucht war, eine Sex and the City Tour zu machen. Bei der fährt man viele Locations an und sieht auch uA Carries Straße usw. Ronnie war ja (leider?!) auch dabei und von der idee jetzt nicht sooo begeistert, haha.
      vielleicht ja beim nächsten Mal 😉

  2. Doris sagt:

    Das klingt fantastisch! New York habe ich schon eine gefühlte Ewigkeit auf meiner Bucket List – aber es ist sich noch nie ausgegangen …
    Zum obigen Kommentar: Auch ich nutze so gut wie immer den Hop on/Hop off-Bus, wenn ich das erste Mal in einer Stadt bin. Damit bekommt man meist einen guten Überblick und ein Gefühl, wo man die nächsten Tage bei einer gezielten, privaten Sightseeingtour in etwa sein wird …
    Gruß, Doris

    • christinakapl sagt:

      Hi Doris! Ist es sich zeitlich oder geldmäßig noch nie ausgegangen? Im Moment bekomme ich so viele Mails und Nachrichten von Urlaubsguru mit richtig günstigen Flügen nach New York mit Hotel in Manhattan schon inklusive. New York hat mich vA beim ersten Mal total weggeblasen. Ich hab die erste halbe Stunde nur die Wolkenkratzer über mir beim Gehen angeglotzt 😀

  3. EARLYHAVER sagt:

    Wow sehr cool! Ich würde sehr gern auch mal in die USA reisen. Ihr macht gute Fotos, habt ihr da eine gute Kamera für? Wie gern würde ich das beruflich machen wollen 😀

    • christinakapl sagt:

      Danke für deinen Kommentar und das liebe Kompliment!
      Ich bin beruflich Fotografin (leider nicht beruflich Reisefotograf / Vollzeitblogger), aber berufsbedingt kann ich auch im Urlaub schwer auf mein schweres Equipment verzichten. Bei unsrem USA Roadtrip hatte ich noch meine Canon EOS60D mit, die hat damals gut ausgereicht und liefert eine schöne Bildqualität. Mittlerweile kann ich aber einfach ohne Vollformat nicht mehr und hatte in Australien die Canon 5D Mark 3 mit dabei. Ist zwar wie geschrieben eine hohe Bildqualität, aber dafür viel Gewicht zu schleppen. Wenn ich noch keine Kamera hätte, würde ich wahrscheinlich in eine Systemkamera investieren, klein, leicht, super Bilder und Wechselobjektive dabei 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wer steckt hinter Miles and Shores?

Christina Ronnie, Miles and Shores, Reiseblogger, Reiseblog, blogger, blog, urlaubsblog, roadtrip

Wir sind Christina und Ronnie und reisen gemeinsam durch die Weltgeschichte. Ich (Christina) schreibe die Texte und verwalte die Website. Ronnie plant die Strecken, ist unser Actioncam-Hero und optische Dekoration 😉

Newsletter, Miles and Shores, Reiseblog, Travelblog, News, Roadtrip Australien, Roadtrip Neuseeland, Roadtrip Island, Kurzurlaub, Städtetrips
roadtrips, miles and shores, reiseblog, australien, travelblog, neuseeland, island, USA Westküste, reisetips, reisevorbereitung, vorbereitung
australien, roadtrip, rundreise, travelblog, reiseblog, reisebericht, erfahrungen, campervan, reisevorbereitung, miles and shores
neuseeland, new zealand, reiseblog, travelblog, erfahrung, experience, wandern, kajakfahren, roadtrip, rundtrip, südinsel, mount cook, milford soiunds, miles and shores
städetrip, städteurlaub, kurzurlaub, citytrip, weekend trip, hauptstadt, erkunden, stadt, downtown, must-see, top 10, sehenswürdigkeiten, sightseeing, miles and shores