Darf man Drohnen in Island verwenden?

Darf man Drohnen in Island verwenden?

Miles & Shores > Island > Darf man Drohnen in Island verwenden?

Drohnen in Island, Drohnengebrauch, Drohne, verwenden, erlaubt, zugelassen, Permit, beantragen, registrieren, Miles and Shores, Reiseblog, Vorbereitung, Reisevorbereitung, Island, Iceland

Die Isländer sind um einiges toleranter was die Verwendung von Drohnen für Foto und Filmaufnahmen Betrifft als unsere lieben Österreicher (wir liiiiiieben Bürokratie!). Die Verwendung von Drohnen in Island nahm in den letzten Jahren rasant zu. Wenn du genauso wie ich gerad einen Roadtrip nach Island planst und auch deine Drohne mitbringen möchtest, hilft dir dieser Post hoffentlich bei deiner Reisevorbereitung.
Beitragsfoto by Dose Media on Unsplash

Island Drohnen, Iceland, drones, no fly zone, Flugverbot, Reykjavik, Drohnengebrauch, mitbringen, einfuhr, Miles and Shores, Reiseblog

quelle: Iceland Mag

Darf man Drohnen in Island verwenden und wo darf man Drohnen starten?

Die gute Nachricht ganz am Anfang: JA, du darfst deine Drohne mit nach Island bringen! Toll, oder? 🙂 

Stand Januar 2018

Die Icelandic Transport Authority (ITA) hat den Einsatz von Drohnen in urbanen Gebieten sowie im Bereich von Flughäfen verboten. Außerdem wurde der Gebrauch von Drohnen im Vatnajökull National Park stark eingeschränkt sowie an einigen Plätzen an denen sich Landeigentümer gestört fühlten verboten.        

Grundsätzlich dürfen Drohnen nicht innerhalb von 2km von öffentlichen und innerhalb von 1,5km Entfernung von privaten Flughäfen gestartet und geflogen werden.

Das heißt, dass keine Drohnen im Süden Reykjaviks, in der Nähe des alten Hafens sowie nahegelegenen Wohngebieten geflogen werden dürfen. Ausnahmen gelten nur, wenn die Drohnen nicht höher als benachbarte Häuser fliegen.

Außerdem dürfen die Drohnen nicht höher als 120m fliegen. Da lacht doch das österreichische Herz, das auf seine unter 30m eingestellt ist, wenn es heißt maximal 120 Meter. Ich fühle schon das Abenteuer nahen 😀 

WICHTIG: Diese Regeln wurden nach einigen Beinaheunfällen ins Leben gerufen, bei denen Drohnen über den Tjörnin See geflogen wurden und somit direkt den Landeanflug eintreffender Flugzeuge störten. 

Die Regeln sollten also unbedingt eingehalten werden! Daran führt kein Weg vorbei! 

drohnen in island, drohnen fliegen in island, drones in iceland, island, iceland, miles and shores, reiseblog, travelblog, conditions

Vatnajökull Nationalpark & andere Plätze

Der Gebrauch von Drohnen im Norden des Vatnajökull Nationalparks wurde zum Schutz der Natur und den wildlebenden Tieren gänzlich verboten. Ausnahme bilden spezielle Permits.

Außerdem sind Dohnen verboten:

  • Detifoss Wasserfall
  • Ásbyrgi canyon
  • Jökulsárgljúfur canyon

Ehrlich gesagt traue ich dem Braten noch nicht ganz. Ein Bekannter erzählte mir, dass mittlerweile schon bei einigen Attraktionen ‘No Drones’ Schilder aufgestellt wurden. Ich werde diese Liste nach meinem Aufenthalt in Island updaten falls notwendig.

Folge einfach folgenden Steps und alles ist in Ordnung:

Deine Drohne darf nicht über 3kg in bewohntem Gebiet wiegen und sollte einen (am besten wasserdichten) Sticker mit deinem Namen, Adresse und Telefonnummer drauf haben.

Hier einfach nicht fliegen: Im Süden von Reykjavik, in der Nähe von Flughäfen, Spitälern, staatlichen Gebäude, Regierungsgebäuden, Banken, Militärzonen, Kraftwerken. Außerdem NICHT im Norden des Vatnajökull NP, Detifoss, Ásbyrgi, Jökulsárgljúfur und ausgewiesenen Gebieten. Eine komplette Karte findest du hier

Respektiere die Schilder von No-Flying Zones

Fliege nur bei guten Wetterkonditionen, bei Tageslicht und guter Sichtbarkeit.

Respektiere das Eigentum und die Privatsphäre anderer und fliege nicht über Menschenmassen.

Fliege nicht über 120 Meter, so bist du auf der sicheren Seite.

Du bist immerhin verantwortlich für alle Schäden, die durch deine Drohne entstehen.

Permits

Für professionelle Filmaufnahmen, Werbeaufnahmen und Forschungszwecke kann man um Permits hier für den Vatnajökull Nationalpark und hier generell ansuchen.

 

Aktuelle Bestimmungen für Drohnen in Island

Die aktuellen Drohnenbestimmungen & -gesetze für den Gebrauch von Drohnen in Island könnt ihr auch auf der offiziellen Seite der Icelandic Transport Authority nachlesen.

Oder den genauen Gesetzesbescheid No. 990/2017 hier ansehen.

Vielen Dank auch an I am Reykjavik für die hilfreichen Informationen! 
Zum Schluss habe ich noch eine schöne Grafik der Icelandic Transport Authority die nochmal alles hübsch visuell zusammenfasst.

Around the World mit deiner Drohne? Hier kannst du nachlesen, worauf du achten musst, wenn du mit deiner Drohne in Österreich fliegen willst (und das ist so einiges, Holla die Waldfee!)

Kommentar verfassen

Island Countdown

Wer steckt hinter Miles and Shores?

Christina Ronnie, Miles and Shores, Reiseblogger, Reiseblog, blogger, blog, urlaubsblog, roadtrip

Wir sind Christina und Ronnie und reisen gemeinsam durch die Weltgeschichte. Ich (Christina) schreibe die Texte und verwalte die Website. Ronnie plant die Strecken, ist unser Actioncam-Hero und optische Dekoration 😉

Newsletter, Miles and Shores, Reiseblog, Travelblog, News, Roadtrip Australien, Roadtrip Neuseeland, Roadtrip Island, Kurzurlaub, Städtetrips
roadtrips, miles and shores, reiseblog, australien, travelblog, neuseeland, island, USA Westküste, reisetips, reisevorbereitung, vorbereitung
australien, roadtrip, rundreise, travelblog, reiseblog, reisebericht, erfahrungen, campervan, reisevorbereitung, miles and shores
neuseeland, new zealand, reiseblog, travelblog, erfahrung, experience, wandern, kajakfahren, roadtrip, rundtrip, südinsel, mount cook, milford soiunds, miles and shores
städetrip, städteurlaub, kurzurlaub, citytrip, weekend trip, hauptstadt, erkunden, stadt, downtown, must-see, top 10, sehenswürdigkeiten, sightseeing, miles and shores

Translate this page to your language